Buchhaltung.

Unsere Buchhaltungslösungen passen wir den individuellen Bedürfnissen an. Grundsätzlich unterscheiden wir die drei Buchhaltungssysteme Bebu-ZA, Bebu-Twin und Fibu.

Bebu-ZA

In der Betriebsbuchhaltung (Bebu) werden ein Teil oder alle in der Finanzbuchhaltung erfassten Erträge und Aufwände abgegrenzt und der Kostenrechnung zugeteilt. Alle Betreibszweige werden auf Stufe Decksungsbeitrag ausgewertet. Zusätzlich zu den von der Finanzbuchhaltung stammenden Buchungen ist es möglich, in der Kostenrechnung andere, ohne steuerliche Überlegungen ermittelte Werte zu verbuchen. Es ist auch möglich, aus der Finanzbuchhaltung stammende Werte zu korrigieren (Abschreibungen, Liegenschaftsunterhalt, Bewertung der Vorräte usw.). Mit der Betriebsbuchhaltung werden Ergebnisse für den internen Gebrauch und für die Zentrale Auswertung (ZA) berechnet, das heisst um die Leistungsfähigkeit und die Unternehmenführung zu beurteilen. Die internen Ergebnisse entsprechen am ehesten der betriebswirtschaftlichen Realität des Unternehmens.

Bebu-Twin

In der Bebu-Twin werden im Unterschied zur Bebu-ZA die Betriebszweige zusammengefasst, so dass lediglich der vergleichbare Deckungsbeitrag relevanter Betriebszweige oder sogar nur auf Stufe Gesamtbetrieb ausgewertet wird.

Fibu

Die Daten der Finanzbuchhaltung (Fibu) ermöglichen die Berechnung der Resultate für den externen Gebrauch, das heisst z.H. von Kreditgebern, Steuerverwaltung, Aktionären, usw. In der Landwirtschaft wird sie als Steuernachweis verwendet. Aus diesem Grund müssen die erfassten Buchungen den aktuell gültigen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.